Mythologie der Welt

Beiträge mit Schlagwort ‘Dike’

GRIECHEN: Die Waage der Göttin der Gerechtigkeit

Themis-Hotel_Erbgericht-Bad_Schandau

Von den Höhen des Olymps herab legte Zeus die Regeln und Gesetze für den Himmel und die Erde fest. Er achtete streng darauf, dass die Menschen sie befolgten. Doch Zeus hatte noch viele andere Sorgen und besaß darum Helferinnen. Stets befand sich in der Nähe seines Thrones die Titanin Themis, die Göttin der Rechtsordnung und der Gerechtigkeit. Auf Geheiß des Zeus rief sie die Götter zu Beratungen zusammen. Sie war auch verantwortlich für die Versammlungen des Volkes auf der Erde und wachte dabei über die Einhaltung von Recht und Gesetz.

OrnamentalSeparator-green

Eine Tochter des Zeus und der Themis war die unermüdliche Dike, eine der Horen. Mit ihrer Waage sorgte sie wachen Auges für die Einhaltung der gesetzlichen Ordnung. Ihrem Vater Zeus berichtete sie über Handlungen ungerechter Richter. Und dieser bestrafte jedermann, der die von ihm erlassenen Gesetze nicht einhielt. Dike war eine Feindin des Verrats und der Lüge. Sie schützte die Wahrheit und die Gerechtigkeit. Aufs genaueste wägte sie die ungerechten und gerechten Handlungen der Menschen gegeneinander ab, damit Zeus sie bestrafen oder belohnen konnte und die Gerechtigkeit triumphierte.

OrnamentalSeparator-green

Die Waage seiner Tochter versetzte Zeus an den Himmel. So geriet unter die Sternbilder des Tierkreises auch eines, das die Menschen stets daran erinnern soll, die Gesetze streng einzuhalten und sich in allen Handlungen von der Gerechtigkeit leiten zu lassen.

OrnamentalSeparator

07-libra
Waage (Libra) — 23.9.–22.10.

Advertisements